Norwegischer Ceviche-Kartoffelsalat

Ceviche kommt ursprünglich aus Südamerika, genau wie die Kartoffel. Beides steht ganz oben auf einer Liste der besten Essen und Zutaten, darum ist eine Kombination von beiden nahe liegend.
Eine norwegische Variante erschien mir am Ausgewogensten und Besten. Lachs, Kartoffeln, Spinat, Rapsöl und Kresse sind alle in Norwegen bekannt. Avocado, grober Senf und weißer Balsamico sind nicht typisch, trotzdem ohne Probleme zu beschaffen.

Zutaten:
600 Gramm festkochende Kartoffeln
400 Gramm Lachsfilet (Sushi-Qualität)
100 ml Gemüsebrühe
2 Schalotten
2 Teelöffel grober Senf
1 Esslöffel weißer Balsamico
1 Esslöffel Rapsöl
2 Avocados
150 Gramm Babyspinat
2 Schalen Kresse

Wasser zum Kochen bringen und salzen. Die Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden und für zehn Minuten im Salzwasser kochen, abgießen, abtropfen und abkühlen lassen.

Die Schalotten fein würfeln und mit der Gemüsebrühe übergießen, Rapsöl, weißen Balsamico unterrühren. Pfeffer und Salz zum Abschmecken.
Das Dressing mit den Kartoffeln vermischen.

Avocado halbieren, schälen, klein schneiden und zu den Kartoffeln geben.

Die Kresse abschneiden, mit dem Babyspinat waschen, grob hacken und zu den Kartoffeln geben.

Den Lachs in Würfel schneiden und zu dem Salat geben, alles miteinander vermischen, kühl stellen, damit es noch etwas ziehen kann.

93c2165f-d55d-4829-8067-f794929ed0ab.jpeg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s