Gebratene Aprikosen mit Lavendel

Die Aprikosen-Saison neigt sich dem Ende zu, Juni bis August gelten als die Hochzeit. Bis Ende September kann man auf dem Markt oder im Fachhandel gute Aprikosen kaufen. Auf französischen Märkten gab es viele in sehr guter Qualität.
Aprikosen sind von Natur aus angenehm süß, so kann man den Einsatz von Industrie- zucker reduzieren. Für die wunderbare Butter-Karamel-Sauce reicht dann etwas Honig und Muskateller.

DSC_0368Zutaten:
12 Aprikosen
40 Gramm Butter
Muskateller (zum Ablöschen)
3 Esslöffel Honig
4 frische Lavendelblüten

Als Beilage eignet sich Sahnejoghurt (bei der Menge an Butter und Honig muss man da nicht anfangen auf die Kalorien zu achten) oder Vanilleeis.

Bevor man die Aprikosen vorbereitet, muss man den Wein öffnen und probieren. Falls erst beim Kochen auffällt, dass der Wein korkig ist, ist es zu spät noch neuen zu kaufen.  Denn der gesamte Vorgang der Zubereitung dauert keine zehn Minuten.

Wenn er schmeckt, gut, wenn nicht, muss man sich um Ersatz bemühen.
Geht auch ein anderer Weißwein, er sollte nur trocken sein. Wer will, kann Scheurebe versuchen. Die Scheurebe enthält Aromen von Aprikosen,  dann kann der Wein direkt als Begleitung zum Dessert ausgeschenkt werden.

Die Aprikosen waschen, halbieren und entkernen. Die Butter in einer Pfanne zum Schmelzen bringen und die Aprikosen mit der Innenseite in die heiße Butter legen.
Mit dem Muskateller (oder irgendeinem trockenen Weißwein) ablöschen.

Die Hitze reduzieren, den Honig in die Pfanne gießen und die Flüssigkeit etwas reduzieren lassen. Als Honig würde ich Lavendel- oder Akazienhonig empfehlen. Wald- oder Kastanienkonig ist zu herb.
Die Aprikosen umdrehen und mit den gewaschenen Lavendelblüten bestreuen, noch kurz einkochen lassen.

Joghurt oder Vanilleeis auf einem Teller anrichten, ein paar Lavendelblüten für die bessere Optik drüber und die Aprikosen daneben anrichten.
Auf keinen Fall das fantastische Butter-Karamell als Sauce vergessen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s