Babyspinatsalat auf Salbeireibekuchen

Babyspinat ist viel zu schade um ihn zu kochen. Als Salat mit einem guten Dressing, einer gewürfelten roten Zwiebel ist er ein perfekter Begleiter zu kross gebackenen Reibekuchen oder Kartoffelpuffer, Reiberdatschi, Reibeplätzchen oder Erdäpfelpuffer oder wie auch immer man die nennen möchte.
Es meint alles ein und dasselbe – dünn geriebene KarDSC_0256toffel in Erdnussöl in der Pfanne ausgebacken. Um den Reibekuchen etwas mehr Geschmack zu geben, reibe ich gerne etwas Zucchini unter die Kartoffeln. Neben Pfeffer und Salz kann man den Reibekuchen zusätzlich mit Salbei und Knoblauch abschmecken. Das gibt dem ganzen Gericht noch mehr Aromenvielfalt.
Für den Babyspinatsalat:
150 Gramm Babyspinat
1 kleine rote Zwiebel

Für das Dressing:
6 Esslöffel kalt gepresstes Rapsöl
2 Esslöffel Aceto Balsamico Di Modena
1 Teelöffel Honig (habe Trüffelhonig aus Alba genommen, da ich den noch hatte, aber  Kastanienhonig geht genau so gut)

Für die Salbeireibekuchen:
800 Gramm Kartoffeln (am besten festkochend)
2 kleine Zucchini
8 frische Salbeiblätter
2 Knoblauchzehen
Erdnussöl zum Braten
Pfeffer und Salz zum Abschmecken

Die Kartoffeln schälen und mit der Zucchini in feine Streifen reiben. Salbei und Knoblauch fein hacken und zu den Kartoffel- und Zucchinistreifen geben. Mit Pfeffer und Salz würzen und gut vermischen.

Nebenbei das Erdnussöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen.

Für das Dressing die rote Zwiebel fein würfeln mit Essig, Öl und Honig vermischen und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Den Babyspinat gut waschen und grob zerrupfen und mit dem Dressing in eine Schüssel geben.

Den Reibekuchenteig 1cm dick in die Pfanne geben und von beiden Seiten kross braten.

Die Röstis auf einen Teller legen und den Babyspinatsalat drauf platzieren.

Eine schnelle und einfache Vorspeise, die man sehr gut vorbereiten kann.

Dazu empfiehlt es sich ein Glas Orangensaft zu trinken. Dadurch wird die Wirkung der Oxalsäure vermindert und der Körper kann mehr Eisen aufnehmen.

Ein Gedanke zu “Babyspinatsalat auf Salbeireibekuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s